Beschlüsse der Kirchenpflegesitzung vom 8. Dezember 2014

10.12.2014

An ihrer Sitzung vom Montag, 8. Dezember 2014, in St. Peter und Paul hat die Kirchenpflege der Römisch-katholischen Kirchgemeinde Winterthur unter anderem:

  • die Sitze in der Kirchenpflege verteilt: Hansruedi Frei, Pfarrei St. Ulrich, der an der Kirchgemeindeversammlung vom 2. Dezember 2014 gewählt worden ist, wird in der Personalkommission als Stellvertreter des Ressortleiters wirken. Mit der Wahl von Hansruedi Frei sind nun alle Kirchenpflegesitze besetzt. 
  • der Anstellung von Zeljko Calusic als Pastoralassistent in der Pfarrei St. Laurentius, Wülflingen, zugestimmt. Zeljko Calusic wird in St. Laurentius als ständiger Diakon wirken und seine Tätigkeit am 1. September 2015 antreten.
  • der Anstellung von Helga Styger-Rieger als Seelsorgerin für das städtische Alterszentrum Neumarkt zugestimmt. Helga Styger-Rieger wird ihre Tätigkeit am 1. Januar 2015 antreten.
  • Stufenanstiegen und Beförderungen, gestützt auf die übliche systematische Mitarbeiterinnen- und Mitarbeiterbeurteilung, für das Jahr 2015 zugestimmt. Gemäss dem Beschluss der Synode vom 26. Juni 2014 entfällt der Teuerungsausgleich für das Jahr 2015.
  • das Spesenreglement für Freiwillige geändert. Neu gilt das im Jahr 2012 eingeführte Spesenreglement auch für die Vereine der Pfarreien, soweit diese über die engere Vereinstätigkeit hinaus Aufgaben für die Pfarrei erfüllen.
  • Beiträge der Kirchlichen Entwicklungshilfe genehmigt: 45 000 Franken gehen an diverse Projekte im Ausland; 6000 Franken kommen Projekten im Inland zu. In Winterthur erhält auch der Trägerverein "Midnight Sports Töss" einen Beitrag.
  • den Revisionsbericht genehmigt.